Sehen so Gesetze in einem freien Land aus?

Mündige Menschen müssen den Grünen echt ein Graus sein…

Auch bei Firmen- und Vereinsfeiern in Gaststätten gilt künftig ein Rauchverbot. Bei privater Nutzung darf nur dann geraucht werden, wenn die Feier vorher angemeldet, der Kreis der eingeladenen Gäste benannt wird und der Gastgeber die vollen Kosten übernimmt.

http://www.derwesten.de/politik/rot-gruen-beschliesst-verbindliches-rauchverbot-ab-mai-2013-id7312686.html

Da hat man schon mal die Namenslisten fertig, wenn demnächst die Grünstapo vor der Tür steht.

Dieser Beitrag wurde unter Ökowahn, Bürokratie, Die Grünen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Sehen so Gesetze in einem freien Land aus?

  1. Bibliothekar schreibt:

    Liebe Raucher,

    ihr könnt gerne in meinem Garten eine Ecke zum Tabakanbau pachten. Wenn wir uns nicht zanken, ist die Gefahr des Verpetzens sehr gering.
    Die Spritbrennerei bring ich im Schuppen unter und Fleisch essen wir im Keller. Nur mit Parkplätzen hapert es bei mir.

    Beste Grüße B.

  2. Bibliothekar schreibt:

    vergessen sollte man nicht, woher der Wind weht, ehe man die falschen verkloppt.

    http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:C:2009:296:0004:0014:DE:PDF

    Beste Grüße B.

  3. Bibliothekar schreibt:

    Geraucht werden darf im Haus aber nicht, denn wir sind Nichtraucher.

    Beste Grüße B.

Kommentare sind geschlossen.